Jugend an die Instrumente

Die Preisträger des Instrumentenfonds aus dem Jahr 2014.

Hier sehen Sie alle Preisträger aus dem Jahr 2014 aufgelistet.

Preisträger

Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium

Das Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium ermöglicht seinen Schülern seit 2007 einen leichten, unkomplizierten und preisgünstigen Einstieg in das instrumentale Lernen sowie in das gemeinsame Musizieren. Der im Rahmen des Ganztagesangebots stattfindende Instrumentalunterricht ist eng mit den Schulensembles (Bläser- und Streicherensemble, Junior-Big-Band und Big-Band, Schulorchester, Bandcoaching, Schulbands und Chöre) verzahnt.

www.ewg-hamburg.de/index.php/faecher/kuenstlerische-faecher/musik

 

Bild_JohannesBrahmsGymnasium

Johannes-Brahms-Gymnasium

Die Schüler des Johannes-Brahms-Gymnasiums können bei uns bereits in den Jahrgangsstufen 5 und 6 das Musikprofil wählen und werden damit Teil einer Musikklasse. Die jungen Musiker spielen gemeinsam im großen Schulorchester in sinfonischer Besetzung. Auch die Oberstufe bietet attraktive Angebote, wie z. B. den großen Oberstufenchor, Musikprofilkurse und instrumentale musikalische Projekte. Einzelne unserer Schüler haben es geschafft, mit viel Fleiß und Begabung als Jungstudenten an der Musikhochschule aufgenommen zu werden.

www.johannes-brahms-gymnasium.hamburg.de

 

Bild_BugenhagenschuleHessepark

Bugenhagenschule im Hessepark

In der Streicherklasse an der Bugenhagenschule im Hessepark wird durch die Arbeit im Ensemble die Inklusion gefördert. Das gemeinsame Lernen steht im Vordergrund. Das Projekt ist in der Schüler- und Elternschaft beliebt und regt immer mehr Kinder zum Mitmachen an. Ihr Können stellt die Streicherklasse bei verschiedenen Konzerten unter Beweis.

www.bugenhagenschule-blankenese.de

 

Bild_CooleElbStreicher

Coole ElbStreicher

Coole ElbStreicher ist ein Nachwuchsorchester für Kinder und Jugendliche. Alle Altersgruppen sind vertreten, mit unterschiedlicher sozialer Herkunft. Die Initiatorin Gesa Riedel leitet gemeinsam mit Wolfgang Barth das Orchester und arrangiert Stücke, die auf das unterschiedliche Können der Kinder ebenso eingehen, wie auf die verschiedenen Geschmäcker. Jede Musikrichtung ist bei dem preisgekrönten Orchester erlaubt. Die Gruppe, bestehend aus rund 50 Kindern, tritt regelmäßig in Norddeutschland auf und ist u. a. Kulturpartner von NDR Kultur.

www.coole-elbstreicher.de

 

Bild_JugendorchesterFFHamburgBramfeld

Jugendorchester Hamburg-Bramfeld

Ziel des Jugendorchesters ist es, die Jugendlichen musikalisch so weit zu bringen, dass ihnen der Schritt ins Musikkorps möglich wird. Das Jugendorchester bietet Kindern und Jugendlichen zwischen 9 und 17 Jahren die Möglichkeit, das Spielen im Blasorchester kennenzulernen. Mittlerweile ist das Können der Mitglieder des Jugendorchesters derart fortgeschritten, dass sie eine Vielzahl eigener sowie Auftritte mit dem Musikkorps absolvieren.

www.jugendorchester-bramfeld.de
www.bramfelder-blasorchester.de

 

Grundschule In der Alten Forst

Mit einem vielfältigen und zum Teil auch generationenübergreifenden Programm animiert die Grundschule In der Alten Forst ihre Schülerschaft zum Musizieren. Neben dem normalen Musikunterricht können die Schüler z. B. Blockflöte lernen, Percussionsinstrumente nutzen, mit den Marmstorfer Liederfreunden singen und beim Schulchor und -orchester mitmachen. Darüber hinaus werden regelmäßig Aufführungen veranstaltet und die Kinder nutzen zusammen mit ihren Lehrern Kulturangebote in Hamburg.

www.schuleinderaltenforst.de

 

Gymnasium Lohbrügge

Das Gymnasium Lohbrügge legt einen Schwerpunkt auf die Chor- und Bläserarbeit. Kontinuität spielt hierbei eine besonders große Rolle: Von der 5. Klasse bis zum Abitur sind die Schüler Teil verschiedener Bläserklassen, Orchester und Big Bands. Das Orchester "Gyloh Winds“ und die "Gyloh Bigband“ sind Preisträger beim Alberta International Band Festival in Edmonton/Kanada und bei "Jugend Jazzt“ in Hamburg.

www.gymnasium-lohbruegge.de

 

Bild_GymnasiumSchenefeld

Gymnasium Schenefeld

Das Gymnasium Schenefeld bietet in Kooperation mit der Musikschule Pinneberg einen Musikzweig an, der fester Bestandteil des Schulprogramms ist. Neben dem regulären Musikunterricht erhalten die Schüler hier auch eine Förderung im instrumentalen, musikpraktischen Bereich u. a. durch das Klassenmusizieren. Ergänzend können die Schüler an einer der zahlreichen Musik-AGs teilnehmen, z. B. Orchester, Combo, Big Band, Rock Pop AG, Kammermusik, Percussion & Samba AG sowie den 3 Schulchören. Im kommenden Schuljahr startet bei uns die erste Bläserklasse.

www.gymsche.de

 

Bild_GymnasiumSuederelbe

Gymnasium Süderelbe

Das Gymnasium Süderelbe versteht ihr Musikpraxisprogramm als Weiterführung des JeKi-Angebotes in den Grundschulen und gleichzeitig als Vorbereitung für die Schulensembles. Hierbei werden in der 5. und 6. Klasse neben dem "normalen“ Musikunterricht auch Musikpraxisstunden in Kleingruppen durchgeführt, über die Schüler ein Instrument ihrer Wahl erlernen können.

www.gymnasium-suederelbe.de

 

Bild_LernenmitMusikHeilwigGymnasium

"Lernen mit Musik" am Heilwig Gymnasium

In zwei Bläserklassen und 27 Schülerbands wird am Heilwig Gymnasium das Motto "Soziales Lernen mit Musik“ gelebt. Die Projekte erreichen etwa ein Viertel der Schülerschaft und sollen neben den musikalischen Fähigkeiten insbesondere das Selbstbewusstsein und die Teamfähigkeit der Schüler stärken. Das Besondere ist, dass die Teilnehmer weder in den Bläserklassen noch in den Bandprojekten Vorkenntnisse im Instrumentalspiel besitzen müssen, sondern die Grundkenntnisse direkt vor Ort vermittelt bekommen.

www.hwg-netz.de/index.php/menschen-am-hwg/die-vereine/lernen-mit-musik

 

Bild_OttoHahnSchule

Otto-Hahn-Schule

Die Otto-Hahn-Schule hat einen speziellen Musikschwerpunkt: Neben den Musikfachklassen ab dem 5. und 7. Jahrgang, in denen die Schüler sechs Stunden Musikunterricht pro Woche erteilt bekommen, kooperiert die Schule zudem u. a. mit dem Young ClassX-Projekt und der eigenen Schlagzeug- und Musikschule. Auch in der Oberstufe wird das praktische Musizieren im Geschichts- bzw. Musikprofil und in verschiedenen Kursen groß geschrieben. Den Lehrenden ist es ein besonderes Anliegen, die Schüler auch über den Schulalltag hinaus zum Musizieren zu motivieren.

www.otto-hahn-schule.hamburg.de

 

Bild_SchuleAufderVeddel

Schule Auf der Veddel

Die Schule Auf der Veddel möchte das JeKi-Programm weiterführen, in dem sie ihren Schülern ab der Klasse 5 den Zugang zur Musik und verschiedenen Instrumenten durch Einzelunterricht und in verschiedenen Bands ermöglicht. Dabei sind sich die Pädagogen der Ganztagsschule bewusst, dass die Schule für viele Schüler der Lebensmittelpunkt ist und die Musik als gemeinsame Sprache erlebt werden kann.

www.schule-auf-der-veddel.hamburg.de

 

Stadtteilschule Bergstedt

An der Stadtteilschule Bergstedt haben sich in den vergangenen Jahren mehrere Chorprojekte, u. a. in Kooperation mit YoungClassX und eine Bigband erfolgreich entwickelt. Die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen erhalten über den regulären Musikunterricht hinaus ein erweitertes musikalisches Angebot, wie zum Beispiel eine Nachwuchs-Bläsergruppe für die Bigband. Für den individuellen Instrumentalunterricht sorgen Fachkollegen der Schule in enger Zusammenarbeit mit der Musikschule Bergstedt.

www.sts-bergstedt.de

 

Bild_WilhelmGymnasium

Wilhelm-Gymnasium

Das Wilhelm-Gymnasium ist eine Schule mit Musikzweig und einem Musikprofil in der Oberstufe. Musik wird im Klassenverband, in mehreren Chören, Orchestern, Bigbands und einer Streetband praktiziert und regelmäßig in Konzerten präsentiert, z. B. in sommerlichen "Wandel-“ oder traditionsreichen Weihnachtskonzerten. Im sogenannten "Talenteschuppen“ wird solistisch und kammermusikalisch musiziert und experimentiert, in Projektwochen finden Band- und Tanz-Workshops statt. Die musizierenden Kinder erhalten individuellen Instrumentalunterricht.

www.wilhelm-gymnasium.de

 

Bigband Port

Der Big Band Port Hamburg erreicht mit seinen drei Big Bands, den Early Birds, Jazzy Buskers und Yo Jazz, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 9 und 24 Jahren. Improvisation, das Solospiel und die Arbeit im Team sind die Stützpfeiler des Projektes. Dass sich die Arbeit lohnt, zeigt sich in den Preisen, die die Bands bisher gewinnen konnten. Yo Jazzt vertritt Hamburg zudem bei der diesjährigen Bundesbegegnung "Jugend Jazzt“.

www.bigbandport-hamburg.de